Luftkammerhöhe einstellen (Einbau der Gabelfedern) - adjustment of the air chamber

Luftkammerhöhe einstellen

Präzise Einstellung des Gabel-Ölstandes

Wir empfehlen für die präzise Einstellung unser Gabelöl-Niveau Einstell-Set ! Universell für alle Motorräder!


  1. Für die Wahl des neuen Gabelöles kann jedes Qualitätsgabelöl verwendet werden. Wir empfehlen, wegen der meistens etwas straffer abgestimmten WIRTH-Gabelfedern grundsätzlich eine Viskositätsklasse höher als original zu wählen, also z.B. statt original SAE 10 dann neu SAE 15. Die höhere Viskosität ist etwas dickflüssiger und erhöht die Dämpfung.

  2. Nach Ausbau der Original-Gabelfedern Altöl ablassen, kurz mit Frischöl durchspülen, abtropfen lassen. Dann die vom Fahrzeug-Hersteller empfohlene Original-Ölmenge in die Gabelholmen einfüllen. (Falls nur die "Luftkammerhöhe" angegeben ist, müssen die Stand- und Tauchrohre komplett zusammengeschoben werden, dann soweit Öl auffüllen, bis Abstand in "mm" zwischen Ölpegel und Oberkante des Standrohres der vorgeschriebenen Luftkammer entspricht). Dabei ist das Gabelöl-Niveau Einstell-Set extrem hilfreich!

  3. Nun die Originalgabelfedern wieder einsetzen (Tauch- und Standrohr sind wieder auseinandergezogen) und mit Stab o.ä. die Höhe des Ölstandes zum oberen Rand des Standrohres messen.

  4. Jetzt die Original-Gabelfedern endgültig herausziehen und die WIRTH-Federn einsetzen, und zwar mit den engen Wicklungen nach oben. Den Ölstand nun wie zuvor messen und auf dieselbe Höhe einpegeln wie mit den Original-Gabelfedern. In der Regel wird dazu etwas weniger Öl benötigt, weil unsere Federn meist im Material stärker sind und mehr Windungen aufweisen.

  5. ERGEBNIS: Die Luftkammerhöhe ist nun genauso eingestellt wie mit den Originalfedern, das Luftpolster kann beim Einfedern - vor allem im letzten Teil des Federweges - durch die Kompression genauso mitfedern wir vom Hersteller vorgesehen.
Any quality fork oil can be used for the choice of the new fork oil. We recommend that you choose a viscosity class higher than originally, because of the mostly firmer tuning of the WIRTH fork springs. instead of original SAE 10 then new SAE 15. The higher viscosity is slightly thicker and increases the damping.

After removing the original fork springs, drain old oil, rinse briefly with fresh oil, drain. Then fill in the original oil quantity recommended by the vehicle manufacturer in the fork legs. (If only the "air chamber height" is indicated, the stand and dip tubes must be pushed together completely, then fill up with oil until the distance in "mm" between the oil level and the upper edge of the standpipe corresponds to the prescribed air chamber). The fork oil level adjustment set is extremely helpful!

Now replace the original fork springs (dip and standpipe are pulled apart again) and with rod or similar. Measure the height of the oil level to the upper edge of the standpipe.

Now pull out the original fork springs and insert the WIRTH springs with the tight windings up. Now measure the oil level as before and adjust to the same level as with the original fork springs. As a rule, less oil is needed because our springs are usually stronger in the material and have more turns.

RESULT: The air chamber height is now set exactly the same as with the original springs, the air cushion during compression - especially in the last part of the spring travel - by the compression mitfedern as we provided by the manufacturer.