Einbauanleitung für TECNOBRAKE Bremsscheiben

Sicherheitshinweise

Bitte lesen Sie vor Austausch der TECNOBRAKE-Bremsscheiben diesen Sicherheitshinweis sorgfältig durch.
Aus Sicherheitsgründen und für optimale Wirkung empfehlen wir, dass alle Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten nur von ausgebildeten Fachkräften und nach den Richtlinien des Fahrzeugsherstellers ausgeführt werden. Bremsenteile sind sicherheitsrelevante Teile und nur für die Montage durch geschulte Fachkräfte bestimmt.
Im Falle einer fehlerhaften oder unsachgemäßen Montage des Produktes übernehmen wir keine Haftung. Nur Bremsscheiben montieren, deren Verwendungsbereich für das entsprechende Fahrzeug an Hand der beiliegenden ABE freigegeben ist.

Anmerkung:

Diese Anleitung dient nur als Richtlinie und ist nicht spezifisch für einen bestimmten Fahrzeugtyp. Für detaillierte Anweisungen richten Sie sich jeweils nach dem technischen Handbuch des Fahrzeugherstellers.

Arbeitsvorbereitung:

Verwenden Sie für den Einbau nur geeignetes Werkzeug. Versichern Sie sich, daß das Fahrzeug sicher unterbaut und das Vorderrad entlastet ist. Bei Doppelscheibenbremsen müssen immer beide Bremsscheiben gewechselt werden. Verwenden Sie immer NEUE BREMSBELÄGE, wenn Sie neue Bremsscheiben montieren. Die Verwendung von alten oder gebrauchten Bremsbelägen kann die Einfahrzeit erheblich verlängern. Verwenden Sie wenn nötig, auch neue Bremsscheiben- Befestigungsschrauben.

Umbau:

Lösen Sie die Schraube der Steckachse und der Klemmsicherung am Vorderrad gemäß den Fahrzeugherstellerangaben. Entnehmen Sie nun das Vorderrad, legen Sie das Vorderrad auf eine geeignete Arbeitsfläche und lösen Sie die Befestigungsschrauben der Bremsscheibe über Kreuz. Entfernen Sie jetzt die Schrauben und nehmen Sie die Bremsscheiben vom Rad ab. Vor der Montage der neuen Bremsscheiben ist es nötig, die Auflagefläche am Vorderrad zu reinigen um Unebenheiten zu vermeiden. Reinigen Sie ebenfalls die Bremsscheiben mit Bremsenreiniger, um die Oberfläche der Bremsscheibe zu entfetten. Montieren Sie die Bremsscheibe am Vorderrad. Befestigungsschrauben sind gemäß den Fahrzeugherstellerangaben zu sichern. Ziehen Sie die Originalschrauben mit dem vom Fahrzeughersteller angegeben Drehmoment über Kreuz fest. Einbau des Vorderrads erfolgt in umgekehrter Reihenfolge zum Ausbau. Beachten Sie die Laufrichtung. Nach dem erfolgten Einbau betätigen Sie den Hauptbremszylinder, um die Scheibenbremsbeläge zum Anliegen zu bringen. Überprüfen Sie die Freigängigkeit des Vorderrads. In gleicher Vorgehensweise wechseln Sie ggf. die hintere Bremsscheibe.

Betätigen Sie Ihre Bremsen auf den ersten 100 km (60 Meilen) nach der Montage vorsichtig. Dadurch werden die Bremsscheibe und die Bremsbeläge optimal aufeinander angepasst. Vermeiden Sie hartes Bremsen während der Einfahrzeit, außer in Gefahrensituationen. Die Bremsleistung kann während der Einfahrzeit stark vermindert sein. Wiederholtes hartes Bremsen während der Einfahrphase kann zu Bremsrubbeln, Beschädigung der Bremsbeläge oder Bremsleistungseinbußen führen. Überprüfen Sie regelmäßig die Befestigungsschrauben der Bremsscheiben und Bremssättel sowie die Clips. Wenn das Fahrzeug längere Zeit stillgelegt wird, empfehlen wir generell die Bremsbeläge auszubauen, damit Kontakt-Korrosion vermieden wird. Bremsscheiben können mit einem Konservierungsmittel vor Rost geschützt werden, müssen dann jedoch unbedingt vor Inbetriebnahme wieder vollständig mit Bremsenreiniger gesäubert werden. Achtung! Die Bremsbelagoberfläche dagegen darf weder mit Fetten, Pasten, Bremsflüssigkeit noch mit anderen Chemikalien in Berührung kommen.